Hygienekonzept der vhs Osnabrücker Land gemäß § 3 der Niedersächsischen Corona-Verordnung1

Das vorliegende Hygienekonzept gilt, solange die Corona-Pandemie besteht, um die hygienischen Voraussetzungen zur Gesunderhaltung der Teilnehmenden, der Kursleitungen und der Mitarbeitenden der vhs zu schaffen. Das oberste Ziel lautet, Neuinfektionen mit dem Corona-Virus zu vermeiden.

Alle Personen, die sich in den Räumlichkeiten der vhs aufhalten, sind angehalten, sorgfältig die ausgehängten Hygienehinweise zu beachten.

Das Hygienekonzept ist für alle Mitarbeitenden der vhs verbindlich. Die Kursleitenden und Teilnehmenden erhalten zu diesem Hygienekonzept die Anlagen „Corona-Handreichung für Kursleitenden“ und „Corona-Handreichung für Teilnehmende“.

Das Hygienekonzept stellt den Minimalstandard für alle Kurse, Kursräume, sowie Geschäfts-, Regional- und Außenstellen der vhs dar. Für Räumlichkeiten Dritter, die von der vhs genutzt werden, sind ergänzend die hauseigenen Hygienepläne zu beachten und die Kursleitenden und Teilnehmenden ggf. zu informieren. Ansprechpartner/-in für standortspezifische Rückfragen sind die jeweiligen Regional- und Außenstellen.

Das vollständige Hygienekonzept finden Sie hier.

Stand: 27.08.2020

 

1Niedersächsische Verordnung zur Neuordnung der Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus SARS-CoV-2 in der jeweils gültigen Fassung.