Hygienekonzept

Grundsätzlich können alle vhs-Kurse stattfinden.

Die wichtigsten Maßnahmen auf einen Blick:

  1. Mindestabstand von 1,5 Metern
  2. Eine Mund-Nasen-Bedeckung (MNB), OP- oder FFP2-Maske, kann in Kursräumen mit fester Bestuhlung oder bei Entspannungs-, Bewegungs- und Sportkursen abgenommen werden. Bei gemeinsam genutzten Räumen (z.B. Fluren oder Sanitäranlagen) muss eine MNB getragen werden. Das Tragen einer MNB ist bei der Zubereitung von Speisen in Kochkursen ebenfalls Pflicht.
  3. Regelmäßiges Stoßlüften
  4. Regelmäßiges Händewaschen sowie Niesen und Husten in die Armbeuge
  5. Bei Krankheitsanzeichen ist die Kursteilnahme untersagt.
  6. Dokumentation von Anwesenheit und Sitzordnung
  7. Bewegungs-, Entspannungs- und Sportkurse können ausschließlich von Geimpften, Genesenen und Getesteten besucht werden (3G-Regel). Negative Tests sind alle negativen PCR- (nicht älter als 48 Stunden) und PoC-Antigen-Tests (nicht älter als 24 Stunden). Ein Selbsttest ist nicht gültig. Kinder unter sechs Jahren und Schüler/-innen sind von der 3G-Regel ausgenommen.

Das vollständige Hygienekonzept der vhs Osnabrücker Land gemäß § 5 der Niedersächsischen Corona-Verordnung1 finden Sie hier.
Stand: 25.08.2021

1 Niedersächsische Verordnung über infektionspräventive Schutzmaßnahmen gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 und deren Varianten (Niedersächsische Corona-Verordnung) in der jeweils gültigen Fassung.