Sprachbildung und Sprachförderung im Elementarbereich

Sprachliche Bildung ist besonders wirksam, wenn sie früh beginnt und in den Alltag integriert wird. Die Volkshochschule Osnabrücker Land koordiniert zur Zeit zwei Sprachbildungsprogramme für insgesamt 162 Kindertageseinrichtungen im Landkreis Osnabrück. Beide Programme beruhen auf dem Ansatz der alltagsintegrierten sprachlichen Bildung und haben das Ziel, diese systematisch in den Kindertagesstätten zu verankern. Unter alltagsintegrierter Sprachbildung versteht man eine umfassende Unterstützung der natürlichen Sprachentwicklung aller Kinder über die gesamte Zeit, die sie in der Kindertageseinrichtung verbringen.


Im Gegensatz zu spezifischen Sprachförderprogrammen, die oftmals in Kleingruppen in einem separaten Raum stattfinden, wird bei der alltagsintegrierten sprachlichen Bildung der gesamte Kita-Alltag genutzt, um die Kinder in ihrer Sprachentwicklung  anzuregen und zu fördern. Angefangen bei den alltäglichen Routinesituationen wie den Mahlzeiten, der Körperpflege, dem Bringen und Verabschieden, genauso wie bei gemeinsamen  Aktionen und Veranstaltungen, Ausflügen, dem Freispiel, Projekten etc. kann sich Sprachbildung an die gesamte Gruppe, kleinere Einheiten oder manchmal nur an einzelne Kinder richten. Das gesamte System der Kindertagesstätte ist in diesen Prozess einbezogen. Die Einrichtungen werden seitens der Volkshochschule bei diesem Prozess durch Beraterinnen in Form von Fortbildungen, Arbeitskreisen und individuellen Einzelgesprächen in den Einrichtungen unterstützt.

 

Ihre Ansprechpartnerinnen


Anne Hanses
Telefon: 0151 54009116
E-Mail: anne.hanses@vhs-osland.de


Ilona Heitmeyer
Telefon: 0160 5280954
E-Mail: ilona.heitmeyer@vhs-osland.de


Hannah Prinzler
Telefon: 0152 24803422
E-Mail: hannah.prinzler@vhs-osland.de


Nina Rotter
Telefon: 0151 54009321
E-Mail:  nina.rotter@vhs-osland.de


Nina Trottnow
Telefon:  0171 2287136
E-Mail: nina.trottnow@vhs-osland.de


Stephanie Witt
Telefon: 0151 54009798
E-Mail: stephanie.witt@vhs-osland.de